Ein Sedumdach als ideales Gründach

Gründächer sind heutzutage sehr beliebt. Dies ist angesichts des gesellschaftlichen Wandels hin zur Nachhaltigkeit nicht überraschend. Ein Sedumdach ist eine Art Gründach. Generell kann man sagen, dass die meisten Gründächer auch Sedumdäch sind. Die Begriffe Sedumdach und (extensives) Gründach werden daher oft synonym verwendet. Unten können Sie mehr über diese ideale Anwendung lesen.

Sedum: was ist das?

Sedum, bei einigen Menschen als Fettkraut bekannt, ist eine sukkulente Pflanze. Das Sedum hat die einzigartige Eigenschaft, dass es Wasser in den Blättern speichert. Es handelt sich um intelligente Pflanzen, die mit Wasser geschickt umgehen, denn an trockenen Tagen minimiert die Pflanze ihren Feuchtigkeitsverlust. Dadurch wird sichergestellt, dass die Anlage relativ wenig Wasser benötigt.

Es gibt viele Sedum-Arten, die sich alle leicht voneinander unterscheiden, zum Beispiel in der Farbe. Sie werden verstehen, dass Sie mit den richtigen Kombinationen ein einzigartiges Gründach schaffen können. Es ist jedoch eine Tatsache, dass verschiedene Sedum-Pflanzen ein wenig unterschiedlich wachsen können. Zum Beispiel wächst eine Sedum-Pflanze höher als eine andere. Es ist wichtig, dass Kombinationen mit Hilfe eines Spezialisten vorgenommen werden.

Die Vorteile eines Sedum-Daches

Nachstehend finden Sie eine Reihe von Vorteilen eines solchen Daches.

  • Die Sedum-Pflanze ist eine starke Pflanze, die Hitze und Dürre gut verträgt.
  • Die Sedum-Pflanze leidet nicht unter lästigen Schädlingen.
  • Aufgrund der Stärke einer Sedum-Pflanze ist ein solches Gründach praktisch wartungsfrei.
  • Die Sedum-Pflanze ist sehr leicht, sie verursacht keine Probleme hinsichtlich der Dachkonstruktion.
  • Ein solches grünes Sedumdach isoliert Wärme und Schall sehr gut. Was das Raumklima anbelangt, so werden sowohl die Wärme als auch die Kälte draußen gehalten. Auf diese Weise behalten Sie das Raumklima optimal unter Kontrolle
  • Es hält länger als ein traditionelles Dach.

Ist mein Dach geeignet?

Im Prinzip kann ein Sedumdach auf vielen Dachtypen installiert werden. Sie können leicht ein Sedumdach installieren, wenn Ihr Dach eine ausreichende Tragfähigkeit hat. Dies sollte von einem Spezialisten beurteilt werden. In der Regel werden nur wenige Probleme erkannt. Sie können ein Sedumdach auch auf einem Schrägdach mit einer maximalen Neigung von ca. 35% installieren. Wenn Ihr Dach etwas steiler ist, können Vorkehrungen getroffen werden, um die Anwendung eines solchen Gründachs zu ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.