Mehr als nur eine Hecke – Kirschlorbeer Novita

Kirschlorbeer Novita

Der Kirschlorbeer Novita (Prunus laurocerasus) lässt sich vielseitig einsetzten. Er besticht durch sein immergrünes Laub, dass er sogar im Winter behält. Das Laub ist kompakt-oval, ledrig-glänzend und sattgrün, dies verleiht dem Kirschlorbeer eine hochwertige Optik. Durch seine dichten sattgrünen Blätter dient er zum einen als Windschutz für zugige Stellen, findet aber genauso als ganzjähriger Sichtschutz für den Garten Verwendung. Er lässt sich hervorragend für die Abtrennung zu angrenzenden Grundstücken als Hecke verwenden. Auch im eigenen Garten gibt er Struktur und lässt unschöne Ecken verschwinden. Dank seines schnellen Wachstums und der stattlichen Endhöhe von 250cm lassen sich auch preiswertere Pflanzen von geringere Größe gut für Heckenpflanzungen verwenden. Der Kirschlorbeer eignet sich auch gut für die Solitärpflanzung. Er dient so als Blickfang und ist gut mit anderen Pflanzen kombinierbar.

Kirschlorbeer Novita

Pflegeleicht

Seine hervorragende Winterhärte zeichnet diesen Kirschlorbeer aus, auch raues Wetter in höher gelegenen Regionen hält er aus. Der Kirschlorbeer wächst auf fast alles Böden und ist sehr genügsam. Durch seinen dichten breiten Wuchs bleibt er auch bei Wind und Wetter stabil. Er verträgt einen sonnigen und halbschattigen Standort, lediglich zu dunkel und zu nass verträgt er nicht. Im Frühjahr werden einfach die durch den Frost abgestorbenen Triebe zurückgeschnitten. Hier gilt, je stärker der Rückschnitt desto stärker der Austrieb. Alles in allem ist er Kirschlorbeer Novita eine sehr ansehnliche und pflegeleichte Alternative zu vielen laubabwerfenden Heckenpflanzen.

Kirschlorbeer Novita