Mit einer Anti-Schnarchschiene künftig erholsam schlafen

Beim Schnarchen handelt es sich um ein weitverbreitetes Phänomen: Etwa 40 Prozent der Frauen und 60 Prozent der Männer in der Bundesrepublik leiden daran. Wenn das Schnarchen besonders ausgeprägt ist, kann es die Schlafqualität sehr beeinträchtigen und die Gesundheit auf lange Sicht schädigen. Auslöser für ein regelmäßiges und starkes Schnarchen stellt häufig eine schlaffe Rachen- und Mundmuskulatur dar: Die Zunge rutscht im entspannten Zustand in Richtung Rachenraum ab. Dabei verengt sich der Atemkanal. Die Atemluft kann daraufhin nicht mehr frei durch Nase und Mund strömen. Bei der Ein- und Ausatmung bringt diese die Weichteile im Hals zum Flattern. Das verursacht dann ein Schnarchgeräusch. Es treten Atempausen auf, welche erneut zu einer Sauerstoffunterversorgung führen. Zur Verhinderung einer Erstickung reagiert das Gehirn daraufhin mit Weckreaktionen. Das hat zur Folge, dass man sich im Schlaf schließlich nicht wirklich erholt und tagsüber müde sowie gereizt ist.

Anti-Schnarchschiene

Wie man endlich schnarchfrei leben kann

Damit die Erholung in der Nacht nicht zu kurz kommt, ist eine effektive, moderne Behandlung durch eine Anti-Schnarchschiene, auch Schnarchschiene oder Protrusionsschiene genannt, möglich. Protrusion steht im Lateinischen für vorschieben. Somit wird die Funktion der Schnarchschiene erklärt: Diese schiebt den Unterkiefer vor. Zudem verhindert sie, dass der Zungengrund während der Rückenlage zurückrutscht. Somit hilft die Anti-Schnarchschiene, die Atempausen zu vermindern oder vollständig zu beseitigen. Um hierbei die optimalen Erfolge zu erzielen, wird im Vorfeld eine individuelle Diagnose erstellt und daraufhin für den Schnarchenden die passende Protrusionsschiene angefertigt. Aufgrund dieser Schiene hat man dann die Möglichkeit, sich auf eine schnarchfreie Zukunft zu freuen.

Veröffentlicht in Tips

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.