Privatauszug gebraucht – das Internet hat mir geholfen

Ich habe mich vor einem halben Jahr für eine Wohnung beworben. Da ich noch jung bin, wollte der Vermieter einen Privatauszug und eine Schufa Auskunft. Was letzteres ist, wusste ich ja. Aber was bitte ist ein Privatauszug? Ich habe meine Mama gefragt, wo ich einen Privatauszug beantragen kann und was mich das kosten würde. Außerdem habe ich recht kleinlaut gefragt, was das überhaupt ist. Meine Mama hat es mir erklärt und gesagt, dass ich dafür entweder das Internet nutzen kann oder zum Meldeamt gehen kann. Ich habe mich für die Online Variante entschieden? Warum? Weil ich keine Lust habe, auf dem Amt lange zu sitzen. Ich musste dort mal für meinen Reisepass hin und war da ganze zwei Stunden. Auf so etwas habe ich definitiv keine Lust gehabt.

privatauszug beantragen

Online geschaut und bestellt

privatauszug beantragen

Den Privatauszug beantragen zu müssen, fand ich gar nicht so schlimm. Ich hatte aber keine Lust lange zu warten. Also bin ich zu diesem Online Anbieter und habe kurz nachgelesen, wie man vorgehen muss, um an sein Führungszeugnis zu gelangen. Ich konnte dann auch sofort beantragen, was sehr einfach war. Meine Mama hat dann einfach nur jeden Tag im Briefkasten geschaut und zack war es auch schon da. Ich bin glücklich und zufrieden und teuer war das Ganze auch nicht. Ich empfehle den Online Anbieter sehr gerne weiter. Ihr solltet ihn auch für euch nutzen und euch viel Mühe ersparen.